Zum Hauptinhalt springen

Nun sind die Server des Jugendschutzfilters auch hochverfügbar

Obwohl in den letzten Jahren keine Ausfälle der Server zu verzeichnen waren, haben wir die Qualität unseres Services nochmals verbessert.

Unsere Server sind nun durch eine weitere Software und die Infrastruktur unseres Hosting-Providers hochverfügbar. Bei einem Ausfall eines Server wegen Defekts oder Pflegearbeiten übernimmt automatisch in sehr kurzer Zeit ein anderer Server die Funktion. Sie können ohne Konfigurationsänderung weiter über die Server des Jugendschutzfilters geschützt im Internet recherchieren und arbeiten.

Verbesserung der Filtertechnik

Seit November 2017 wird bei den wichtigsten Suchmaschinen die angebotene Technik für eine sichere Suche  (safesearch) eingesetzt.

Es werden bei GOOGLE und BING keine für die Jugendlichen kritischen Suchergebnisse und auch keine dazugehörigen Vorschaubilder mehr angezeigt. Auch bei Videos über YOUTUBE wird die angebotene Technik eingesetzt.

Da die Konfiguration auf unseren Servern zentral geschieht, kann dies nicht durch die Schule geändert werden.

Bessere Filterlisten und aktuellere Technik

Seit Oktober 2017 benutzen die Server des Jugendschutzfilters die sehr aktiv und sorgfältig gepflegten Filterlisten von URLfilterDB B.V.

Dazu wurde auch die laufend aktualisierte und sehr effiziente Software "ufdbguard" als Filtertechnik eingesetzt.

Wir können also noch einen besseren Service bieten.

Ein Lob:

Ein Kunde:

lange haben wir mit großer Freude den Filter genutzt.

Leider wurde dieser gegen den langsamen
"(Konkurrenten)" ersetzt.

P.S. Ihr seit die Besten aus meiner Sicht

Ergebnisse der Umfrageaktion

Vielen Dank für die Bearbeitung und Rücksendung der Fragebögen zu den Kontaktdaten und
den Filterprofilen. Wir haben die Antworten erfasst und in das Filterprofil der Einrichtung integriert.
Die Einrichtungen verwenden bereits seit einigen Tagen das angepasste Profil.

Interessant sind die folgenden statistischen Daten:

Mehr als 80% wünschten keine Änderung des Filterprofils, sind also mit unserer Standardeinstellung vollauf zufrieden.

Nur 4 Einrichtungen wünschten eine Freigabe von Kategorien. Es wurden insgesamt 11 Freigaben angekreuzt.
Eine Sperre von weiteren Kategorien wurde jedoch von 20 Einrichtungen gewählt.
Es wurden im Durchschnitt fast 7 weitere Kategorien für die erweiterte Sperre gewählt.

Es wird also allgemein eine Verschärfung und keine Abschwächung der Filterung  gewünscht.

Bei den einzeln zu wählenden Freigabe-Adressen wurde eigentlich nur youtube.com angegeben.